Neue Gastronomie im Sapperlot: Mondo Daily!

Info und Tagesangebot

Hör mal im Denkmal | gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Sa 07.09.24 // Botticelli Baby

Boah Tour 2024 | Komm rum, lass laufen

Kategorie: Highlights | Spielplan | Musik | Club 24 | September

Spielort: Theater Sapperlot

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 26 Euro (zzgl. Online Servicegebühr) / AK: 30 Euro | Karten erhältlich

CLUB 24 | Keine Sitzplatzgarantie
Botticelli Baby

Info

Botticelli
Sänger und Texter Marlon Bösherz und Trompeter Alexander Niermann hatten 2013 in einem Essener Club spontan beschlossen, eine Band zu gründen. Mit Jörg Buttler (Gitarre), Lucius Nawothnig (Klavier), Tom Hellenthal (Schlagzeug), Max Wehner (Posaune) und Christian Scheer (Saxofon) rekrutierte das temporäre Duo dann das aktuelle Band-Line-Up, wie es heute auf den Bühnen zu erleben ist und 2023 mit dem fünften Album „Boah“ das zehnjährige Gründungsjubiläum feierte. Boticelli Baby bewegt sich geschmeidig zwischen allen Stühlen und Stilen, die die Ruhrpott-Formation wie ein High-End-Katalysator zu einem eklektischen „In-Your-Face-Crossover“ verlötet.

Als in den 60ern die Doors gefragt wurden, wie ihre Musik einzuordnen sei, welches Genre, sagten sie so etwas wie es sei nun einmal Musik und gehe in die allgemeine Seele des Musikwahrnehmens über. Welche Band wurde noch nicht gefragt wie denn ihre Musik nun heiße - die Eindeutigen, die, die bereits sagten, was sie da tun, vielleicht nicht...

Das einzige, was bei Botticelli Baby klar ist, ist, dass es die meisten, die auf einem ihrer Konzerte waren, die Frage nach dem Genre nicht mehr interessieren wird, wenn sie erlebt haben, wie sieben Musiker auf die Bühne kamen und nach einer Stunde etwa schweißgebadet ihre Verbeugung vollziehen und Staunen zurücklassen.

Es steht ein BOAH im prallen Raum.

Alter egal. Aussehen egal. Geschlecht egal. Was höre ich sonst so - egal. Nur braucht es einen offenen Geist, tief verborgen oder offensichtlich. Denn es gibt viele Lagen, die diese Band ausmachen.

Wer Musik liebt, wird Musiker erleben, wer lachen will wird lachen, wer abzappeln will wird tanzen können, wer traurig ist wird weinen oder getröstet werden.

„Lovely ends winter,
lovely starts spring,
lovely ends love,
lovely starts hate,
lovely ends universe,
lovely starts soul“

In den Jahren ihres Spielens, haben sich Liebespaare gefunden, Folgebands gegründet, Platten verkauft, Autos sind kaputt gegangen und Hotelpools wurden getestet. Bühnen wurden mit der Spur besprüht, die kaum zu fassen ist.

Das vierte Studio Album „BOAH“ nimmt Kurs auf die Erdbevölkerung und fegt den eigenen Staub erneut ab. Der Körper steigt aus den letzten Jahren und der warmen Badewanne empor in das brühwarme Hitzefutur mutmaßlicher Anhängerscharen, um wieder alles zum Kochen zu bringen...Hä? 

Ja, komm rum und lass laufen.

Presse
Bass. Gesang. Trompete. Posaune. Saxofon. Drums. Gitarre. Piano. Das alles fügt sich bei Botticelli Baby zu einer Mischung aus posaunengoldglänzender Jazzhochkultur und ‚auf die Fresse‘ […] Wenn klassischer Big-Band-Jazz der scheckheftgepflegte, filigrane Aston Martin DB5 Baujahr 1956 ist, dann ist Botticelli Baby das böse 70er-Jahre US-Muscle-Car: der pechschwarze Dodge Charger mit brüllendem V8-Motor, grotesk großem Hubraum und 285er-Reifen. Eine Karre, die lustvoll niederwalzt, was ihr unter die Haube kommt.“ (Die Welt)

Video:

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Sponsor

Sponsor

Partner

Sponsor

Sponsor

Stadt Lorsch & EGL

Medienparter

Sponsor

Sponsor

Sponsor