• sapperlot_01
  • sapperlot_02
  • sapperlot_03
  • Theater Sapperlot

    Große Kunst auf kleiner Bühne
  • Theater Sapperlot

    Feine Gastronomie mit La Famiglia
  • Theater Sapperlot

    La vie en rose!

Spendenaktion Fundraising.

 Liebe Freunde,
wir haben für unser Theater Sapperlot eine Spendenaktion, Fundraisingkampagne gestartet auf GoFundMe.

Kampagne besuchen

gofundme2

Spenden mit PayPal.

 Liebe Freunde,

Wer eine Spende über Paypal bevorzugt (ist über GoFundMe leider nicht möglich) kann das Theater Sapperlot direkt über den Paypal-Link  unterstützen. Danke

Jetzt mit Paypal spenden

Gutscheine fürs Theater Sapperlot online

 Liebe Freunde,

Ab sofort könnt ihr Gutscheine fürs Theater Sapperlot auch online über das EGL Einzelhandelsportal erwerben.

Gutscheine online

#updateNEWS für diese Woche

26.10.2020

Wie bereite ich mich auf einen Theaterabend im Sapperlot / Einhausen vor?
Wir halten uns strengstens an die Anordnungen der hessischen Landesregierung/ Kreis Bergstrasse
Selbstverständlich finden die Vorstellungen unter Beachtung eines Sicherheitskonzeptes statt. 
Aufgrund der Einhaltung der Mindestabstände stehen pro Vorstellung max. 100 Plätze zur Verfügung. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf über unseren Online-Shop. 
Abonnieren Sie unseren Newsletter, so halten wir Euch stets auf dem Laufenden. Schreiben Sie uns bitte eine Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Unser Büro ist derzeit nicht regelmäßig besetzt.
Im Notfall erreichen Sie uns unter der Handynummer:
0157 8856 1683
 
Tickets
Bitte achten Sie vor Ihrer Abfahrt auf die Einlass Zeiten und die Corona-Hinweise. 
Zu allen Gastspielen gibt es an der Abendkasse noch Tickets 
Alle Tickets sind auf die Ersatztermine bestätigt.
Kommen Sie einfach mit Ihren neuen/alten Tickets zur Abendkasse
 
Goldene Corona - Regeln
Alle Corona-Hinweise + Datenerfassungsformular finden Sie direkt auf unserer Homepage. Um Warteschlangen zu vermeiden öffnen wir bereits 1 ½ Stunden vor dem Gastspiel. Auch in der Warteschleife ist der Abstand 1,5 m zu beachten. Jede Person muss sich bei Anmeldung registrieren / Datenerfassungsformular. Bitte nehmen Sie ihren eigenen Stift. Gemeinsames Nutzen der Unterlagen ist nicht zulässig. Sie werden von unserem Service platziert. Garderobe bitte mit an die Plätze/Tische nehmen. Bitte haltet Euch an die AHA Regeln + Lüften Bitte achtet auf die Nies- und Hustenetikette. Nutzt die bereitgestellten Desinfektionsmittel. Klimaanlage/ Raumbelüftung / digitale Kontrolle der Werte in regelmäßigen Abständen. Im gesamten Gebäude besteht Maskenpflicht 
Pause: JA
Gastro: Direkt am Platz + Theaterbrezel
Keine warme Küche möglich

MAP/ Parkplätze: Einhausen, NEUE MEHRZWECKHALLE, Schulstrasse 8
Wenn Sie weitere Fragen haben, bitte schreiben Sie uns
eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wo kann ich vor dem Gastspiel lecker essen?
Essen in der Umgebung: Alte Dorfmühle Bensheim-Auerbach: 
http://www.alte-dorfmuehle.info/
Das Team dort haben alle Hygienemaßnahmen umgesetzt.
Toller Familienbetrieb und es schmeckt lecker. 
 
Grundlage sind die aktuellen Beschlüsse der hess. Landesregierung /Kreis Bergstrasse
Die Sicherheit unserer Gäste, aber auch der Mitarbeiter_Innen vor und hinter der Bühne,
in der Verwaltung, Backstage hat für uns oberstes
Gebot und selbst unter Berücksichtigung von Schutz- und Hygienemaßnahmen ist aktuell kein sorgloser Ablauf im Sapperlot möglich. Die Abstandsregelungen würden außerdem zu stark verkleinerten Zuschauerkapazitäten und künstlerischen Beeinträchtigungen bei den vorgesehenen Vorstellungen führen. Das ist aus ökonomischer Sicht weder für die Künstler noch für das Sapperlot vertretbar bzw. nicht zu leisten. Ein Virus legt unser öffentliches Leben fast lahm. Es schränkt unsere Bewegungsmöglichkeiten ein, macht uns auf verschiedenen Ebenen unseres Lebens Angst, schafft Distanz, wo wir doch gerade Nähe, Empathie und Zusammenhalt für wesentlich halten. Und gerade jetzt, wo wir Kunst und Kultur zur Bewältigung unserer persönlichen inneren, aber auch der gesellschaftlichen Krise so dringend bräuchten, ist auch das Kulturleben erneut weitgehend zum Erliegen gekommen. Für viele von uns sind damit auch existenzielle berufliche Fragen verbunden.  Wir werden oft gefragt – wann es im Sapperlot endlich wieder weitergehen kann. Was passiert mit unserem Sapperlot? Sobald die Corona-Bedingungen, es wieder zulassen, spielen wir natürlich im Sapperlot. Wann das sein wird, können weder wir, noch andere vorhersagen. Unsere Entscheidungskriterien sind: verantwortungsvoller Umgang mit der Gesundheit unserer Gäste,  zumutbare Bedingungen für unsere Künstler_innen und ökonomische Rahmenbedingungen für das Theater Sapperlot die eine Überlebensperspektive bieten. Den Masterplan, den viele sich wünschen, gibt es nicht in unserer Zeit. Das heißt nicht, dass es keine Pläne gibt. Aber wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir in einer Zeit leben, die ohne Masterplan funktionieren muss, weil sich ständig die Situationen ändern. Jetzt haben wir die Corona-Pandemie, die wir ohne Zweifel bewältigen müssen. Vieles was wir planen steht noch ungeklärt im Raum. 
 
Sappalostra – Kultur fördern – erhalten – unterstützen.
Nähere Infos zur Mitgliedschaft unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Und was macht die Politik? 
Wir haben Fördermittel erhalten und wurden von einer Welle von Menschen, denen der Erhalt unserer kulturellen Arbeit wichtig ist, getragen. Dafür möchten wir uns ausdrücklich bei unserem Landrat Christian Engelhardt bedanken! Wir sind ein kulturrelevanter Betrieb und es gibt uns noch! Die positive Grundstimmung soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass die aktuellen Verhältnisse existenzbedrohend sind. Und je länger die Krise andauert immer schlimmer. Wir versuchen das Beste daraus zu machen. 18 Jahre hochmotiviert durch das, was wir mit unserem Theater-Projekt seit 1998 in Bewegung gesetzt haben – erschreckt uns mindestens deren Ambitionslosigkeit‏‎ auf allen politischen Ebenen.
Echte Wertschätzung muss mehr Wert sein. Wir haben nun deswegen unseren Landesvater Volker Bouffier und Herrn Minister Tarek al Wassir und um deren Hilfe bzw. Unterstützung gebeten. Wir wollen auf Augenhöhe mit anderen Anbietern in der Region arbeiten – wir kämpfen um unsere institutionelle Anerkennung. Es ist höchste Zeit für echte Anerkennung. Mit Applaus und schönen Worten sind noch lange keine Honorare und weitere Kosten für Künstler bezahlt.

Nur zur Klarstellung: Wir sprechen hier von Kulturschaffenden, die sich mit ihrem Können eine Existenz aufgebaut haben, Familie gegründet, in den letzten
Jahren viel Steuern gezahlt haben, zum Gemeinwesen beitragen, Vereine Institutionen und regionale Dienstleistung und Handwerk unterstützen und deren Auftragsbücher eigentlich schon für 021/ 2022 randvoll waren.
 
#bitte nicht schubsen
Kultur in Corona-Zeiten und das Beherbergungsverbot für Gäste/Künstler/Business aus Risikogebieten. Die Infektionszahlen steigen – Die Weihnachtsferien werden wahrscheinlich verlängert. Wenn sie in einem sogenannten Risikogebiet leben, winkt Ihnen nach den vermasselten Herbstferien auch noch eine wochenlange Langeweile im Winter. Vielleicht, hoffentlich wird dieses unsinnige Anordnung wieder gekippt. Für uns im Sapperlot war es ein halbes Jahr im Ausnahmezustand. Der erste Schock, leichte Zeichen der Hoffnung, immer wieder Rückschläge und die ständige Ungewissheit. Denn der Ausnahmezustand: hält an. Steckt in jeder Krise wirklich eine Chance, wie immer gesagt wird? Wir können hier als Kulturschaffende nun wirklich weder umdenken noch neue Strukturen entwickeln. Wir stehen vor dem Abgrund. Bitte nicht schubsen.
Danke

Unser wertvollstes Gut ist unser Team.
Mit unseren Helfern vor und hinter der Bühne – gemeinsam mit allen SappaLostra Mitgliedern ziehen war das Sapperlot aus der Krise. Ich möchte mich an dieser Stelle unbedingt noch einmal herzlichst bei allen Mitgliedern/ SappaLostra Team /Ehrenamt bedanken: Es ist verdammt viel Arbeit, sehr sehr viel Aufwand. Aber ohne unsere Gäste auch nicht.

Was passiert mit Ihren/Euren Spenden?
Um den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können, entsteht ein hoher und zusätzlicher Kostenaufwand, den wir hätten aus eigenen Kräften nicht stemmen können.
Ohne Ihre Spendenwäre das unmöglich gewesen.  Zum Beispiel : Ein Piano Oneway nach Einhausen  kostet Euro 440,-- + Piano/Stimmen Euro 130,--
Gesonderte Netzwerkarbeiten, Neuanschaffungen, Streaming-Dienste weitere Zusatzkosten für Hallenmiete, Aufwand an Technik, Akustik, Investition und nicht vergessen die monatlichen Fixkosten im Stammhaus Sapperlot. Wie sie sehen – kostet das alles viel Kraft und Geld.
#Danke für Euren/Ihren Support
Wir würden uns freuen, wenn du/Sie uns mitteilst, wie Dir/Ihnen unsere Arbeit in unserem Theater Exil in Einhausen gefallen! Wir brauchen  jeden Support! 
Lasst uns gemeinsam die Message weiter verbreiten!  
Google / Facbook / Twitter / Gästebuch oder gerne auch per E-Mail.

Wo bleiben all die Theater- oder Kabarettbesucher? 
Es wird unter Einhaltung aller erforderlichen Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen für alle ein bunter Herbst, auch für uns persönlich, ein großes Erlebnis, gespeist aus der Kleinkunst –  wie aus der tiefen Erkenntnis: Wir brauchen Kultur. Und Kultur braucht uns.
Wir sind immer noch auf den Rückhalt unserer Gäste angewiesen. 
Deshalb immer wieder unser Appell. #kulturerhalten – Rettet Eure Bühnen.  Achten Sie auf unsere Homepage – nehmen Sie Ihre Ersatztermine wahr – kommen Sie ins Theater.

Grüße aus dem Sapperlot und alles Gute!
Hape Frohnmaier

 

Vorbereitung auf einen Theaterbesuch im Sapperlot:

1. Wo findet die Veranstaltung statt: Bitte auf unserer Website schauen ob die Veranstaltung im Theater Sapperlot oder der MZW Einhausen stattfindet.

2. Download des Corona-Datenerfassungsbogen. Bitte ausdrucken und ausgefüllt zu den Veranstaltungen mitbringen. Damit ermöglicht ihr einen reibungslosen Ablauf des Einlasses mit Risikominimierung.

Download

3. Coronaschutzregeln einhalten

Corona H200


 


Sponsor

Sponsor

Partner

Stadt Lorsch

Medienparter

Sponsor